Evangelische Kirchengemeinde Werl, Paul-Gerhardt-Straße 15 A, 59457 Werl

Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen! Hier finden Sie wichtige Informationen unserer Evangelischen Kirchengemeinde!

# Gemeinsam retten United 4 Rescue Aktion am 10.12.2020 in der Paulus-Kirche in Werl

Planung Andacht und Gottesdienste Heilig Abend und Weihnachten

In einer Sondersitzung hat das Presbyterium das Folgende für den Heiligen Abend und die Weihnachtsfeiertage beschlossen:

24.12.2020 Heilig Abend:
Nach jetzigem Stand wird am Heiligen Abend eine Andacht um 10:00 Uhr in der Paulus-Kirche gefeiert, die im besonderen Maß für Gemeindeglieder gedacht ist, die nicht so gut zu Fuß sind und auch nicht so lange stehen können. Die Zahl für die Teilnahme ist auf 40 Personen begrenzt.

Am Nachmittag wird die Andacht an drei Stationen gefeiert, die nacheinander abgewandert werden.

Beginn ist um 14:00 Uhr.
Alle Gemeindeglieder sind uns herzlich willkommen. Allerdings müssen Sie sich auf Wartezeiten einstellen. Wir dürfen nur Gruppen bis zu 40 Personen einlassen. Die Anwesenheit muss dokumentiert werden. Nutzen Sie dazu bitte den auf dieser Seite befindlichen Vordruck. Füllen Sie ihn zu Hause aus (pro Hausstand reicht ein Zettel), bringen Sie den Zettel mit und geben Sie ihn ab. Das geht schneller, als wenn Sie sich in Listen eintragen müssen.

Die Gemeindeglieder werden dann durch den Turm der Paulus-Kirche, auf das Gelände gelassen und gehen in Gruppen von bis zu 40 Personen für eine 15-minütige Andacht in die Paulus-Kirche. Hier wird das Thema „Herbergssuche“ bedacht, untermalt von Musik, Gebeten und Texten. Dann verlässt die Gruppe die Kirche durch den Seitenausgang und begibt sich zum Haus der Begegnung. Eine neue 40-köpfige Gruppe betritt die Paulus-Kirche.

Im Haus der Begegnung setzt sich die Andacht fort mit der Betrachtung der Engelbotschaft an die Hirten, gleichfalls etwa 15 Minuten lang und gerahmt von Musik und Texten. Abschließend geht es weiter in ein Zelt, das hinten auf dem Parkplatz zu den Taubenpöthen aufgestellt wird. Im Zelt, mit offenen Seitenwänden, ist dann Gelegenheit, während der letzten Viertelstunde schöne Advents- und Weihnachtslieder zu singen und schauend zu erleben, wie die Hirten - und vielleicht auch wir selbst - dem Gotteskind begegnen.

Auf diese Weise können Sie in einer knappen Stunde den Heiligen Abend spirituell durchleben und ergründen.

Der Einlass der letzten Gruppe ist für 18:00 Uhr vorgesehen.


Wir bitten Sie von Herzen, gegebenenfalls etwas Wartezeit einzuplanen. Der Einlass der einzelnen Gruppen in die Paulus-Kirche ist nach unserem Plan auf folgende Uhrzeiten bestimmt:


14:00 Uhr; 14:20 Uhr; 14:40 Uhr.


15:00 Uhr; 15:20 Uhr; 15:40 Uhr.


16:00 Uhr; 16:20 Uhr; 16:40 Uhr.


17:00 Uhr; 17:20 Uhr; 17:40 Uhr 


und um 18:00 Uhr.

Die Gottesdienste zur Vesper um 18:00 Uhr und zur Christnacht um 23:00 Uhr entfallen anlassbedingt in diesem Jahr.


Weihnachten:
Am ersten Weihnachtstag (25.12.) beginnt der Festgottesdienst in der Paulus-Kirche erst um 11:00 Uhr,

am zweiten Weihnachtstag (26.12.) dann wieder wie gewohnt um 10:00 Uhr.

Am „3. Weihnachtstag“ (27.12.), dem 1. Sonntag nach Weihnachten, begehen wir um 18:00 Uhr eine meditative Andacht zum Abschluss des Weihnachtsfestes, ebenfalls in der Paulus-Kirche.

Allgemeine und besondere Hinweise

Wer Erkältungssymptome hat, kann nicht an den Gottesdiensten teilnehmen.

Das Tragen von Schutzmasken ist zur Teilnahme an Gottesdiensten in Kirchen und anderen Räumen sowie unter freiem Himmel und auch am Platz und bei Freiluftgottesdiensten verbindlich.

Wer – auch aus medizinischen Gründen – keine Maske trägt, kann an Gottesdiensten nicht teilnehmen.

Bei Freiluftgottesdiensten kann unter Wahrung des Mindestabstandes, zwei Meter zu anderen Personen, und mit Schutzmaske gesungen werden.

GOTTESDIENSTE
Seit Mai 2020 werden Sonntags um 10:00 Uhr Gottesdienste gefeiert.
Dazu musste ein Schutzkonzept mit einem Maßnahmenkatalog vom Presbyterium erstellt und beschlossen werden. Sowohl das Schutzkonzept als auch der Maßnahmenkatalog wurden vom Superintendenten des Ev. Kirchenkreises Soest-Arnsberg genehmigt.

Das Schutzkonzept und den Maßnahmenkatalog finden Sie am Ende dieser Seite.

GRUPPEN UND KREISE
Die Gruppen und Kreise treffen sich noch nicht so regelmäßig wie vor der Krise, sondern nach Absprache.
Bei allen Veranstaltungen ist das entsprechende Schutzkonzept, findet sich am Ende der Seite, zu befolgen.

BESTATTUNGEN
Bestattungen werden von der Kirche nach den zur Zeit geltenden Gesetzen weiterhin durchgeführt.

Wir als Presbyterium wünschen Ihnen und Euch persönlich, unserer Gesellschaft und unserer Kirchengemeinde alles erdenklich Gute, Gesundheit, Hoffnung für die Zukunft und Gottes Segen.

Pfarrer Christoph Lichterfeld, Vorsitzender des Presbyteriums

Bitte beachten Sie Aktualisierungen auf dieser Seite!

Anwesenheits-Formular für Gottesdienste unter Corona-Bedingungen

Sehr geehrte Damen und Herren!

Bei unseren Gottesdiensten ist es Pflicht eine Anwesenheitsliste zu führen in die Sie sich eintragen müssen.

Um Ihnen Zeit zu ersparen ist es auch möglich, dass Sie nebenstehendes Formular ausdrucken und ausgefüllt vor dem Gottesdienst abgeben.

Falls Ihnen der Ausdruck nicht gelingt ist es weiterhin möglich sich in die ausliegenden Listen einzutragen.
Sie finden die Anwesenheitsformulare auch in der Kirche und sie können zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros dort ein Formular erhalten.

Sowohl die Anwesenheitsliste als auch die Anwesenheitsformulare werden nach vier Wochen vernichtet. Die sonstigen Bestimmungen zum Datenschutz werden selbstverständlich eingehalten.

Gottesdienste

Termine der Taufgottesdienste bis Juli 2021

In jedem Gottesdienst soll nach Möglichkeit nur eine Person getauft werden - Ausnahmen bilden natürlich Geschwister und in einem Haushalt zusammen lebende Menschen!

Tauf-Termine:

2020:

Sa. 12.12.2020 16:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
Sa. 12.12.2020 18:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

So. 13.12.2020 10:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
So. 13.12.2020 11:30 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

2021:

Sa. 09.01.2021 16:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
Sa. 09.01.2021 18:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

So. 10.01.2021 10:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
So. 10.01.2021 11:30 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

Sa. 13.02.2021 16:00 Uhr, Pfarrer Wulfestieg
Sa. 13.02.2021 18:00 Uhr, Pfarrer Wulfestieg

So. 14.02.2021 10:00 Uhr, Pfarrer Wulfestieg
So. 14.02.2021 11:30 Uhr, Pfarrer Wulfestieg

Sa. 13.03.2021 16:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
Sa. 13.03.2021 18:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

So. 14.03.2021 10:00 Uhr, Pfarrer Lichterfeld
So. 14.03.2021 11:30 Uhr, Pfarrer Lichterfeld

Mo. 05.04.2021 10:00 Uhr OSTERMONTAG

Sa. 10.04.2021 16:00 Uhr
Sa. 10.04.2021 18:00 Uhr

So. 11.04.2021 10:00 Uhr
So. 11.04.2021 11:30 Uhr

Sa. 15.05.2021 18:00 Uhr

So. 16.05.2021 11:30 Uhr

Sa. 12.06.2021 16:00 Uhr
Sa. 12.06.2021 18:00 Uhr

So. 13.06.2021 10:00 Uhr

Sa. 10.07.2021 16:00 Uhr
Sa. 10.07.2021 18:00 Uhr

So. 11.07.2021 10:00 Uhr
So. 11.07.2021 11:30 Uhr

Taufanmeldungen werden im Gemeindebüro angenommen, die Adresse befindet sich unten.
Der zuständige Pfarrer wird sich ca. drei Wochen vor der Taufe melden, um einen Termin für das Taufgespräch zu vereinbaren.

Kindergarten und Hausaufgaben-Betreuung

KINDERGARTEN
Nähere Informationen erhalten Sie direkt im Martini-Kindergarten, erreichbar zu den bisherigen Öffnungszeiten.
Telefon: 02922 910 975 8


HAUSAUFGABENBETREUUNG
Die Hausaufgabenbetreuung findet zurzeit statt!
Die Hygiene-Schutzkonzepte der Evangelischen Kirchengemeinde und der Walburgis-Schule sind einzuhalten.

Kirchlicher Unterricht und Jugendarbeit / Im Kirchlichen Unterricht und im Jugendcafé gilt MASKENPFLICHT!

KONFIRMATIONEN 2021
Der Unterricht ist immer, außer in den Schulferien von NRW, Dienstag nachmittags bei Pfarrer Lichterfeld oder Pfarrer Wulfestieg.

Konfirmationstermine 2021

Gruppe Pfarrer Wulfestieg:
02.05.2021 um 10:00 Uhr in der Paulus-Kirche

Gruppen Pfarrer Lichterfeld:
09.05.2021,um 10:00 Uhr in der Paulus-Kirche

KONFIMATIONEN 2022
Der Unterricht ist immer, außer in den Schulferien von NRW, Donnerstag nachmittags bei Pfarrer Lichterfeld oder Pfarrer Wulfestieg.

Konfirmationstermine 2022

Gruppen Pfarrer Lichterfeld:
15.05.2022 um 10:00 Uhr in der Paulus-Kirche

Gruppe Pfarrer Wulfestieg:
22.05.2022 um 10:00 Uhr in der Paulus-Kirche


JUGENDARBEIT

Im Jugendcafé gilt MASKENPFLICHT!

Das Jugendcafé in Werl ist zu folgenden Zeiten für die Offenen Jugendarbeit - unter Einhaltung der Hygiene-Regeln geöffnet:

Dienstags: 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstags: 17:00 - 20:00 Uhr

und Freitags von 15:00 Uhr - 19:00 Uhr

Näheres ist bei Marc Pauly zu erfahren.

JUGENDGOTTESDIENSTE/ANDACHTEN:

26. Februar 2021 18:00 Uhr, Paulus-Kirche Werl, Jugendgottesdienst

Wer digital in Kontakt mit Marc Pauly bleiben/kommen möchte darf sich gerne an ihn wenden:

WhatsApp: 01708156034

Gemeindebüro und Seelsorge

GEMEINDEBÜRO

Das Gemeindebüro ist dienstags - freitags von 09:00 Uhr - 11:45 Uhr geöffnet und telefonisch erreichbar!

Wenn Sie persönlich vorbeikommen halten Sie bitte ausreichend Abstand zueinander und zur Gemeindesekretärin und beachten Sie alle Hygiene-Regeln!

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend!

Vielleicht lassen sich Ihre Angelegenheiten auch telefonisch oder per Email regeln.
Telefon: 02922 910 977 0
Email: gemeindebuero.werldontospamme@gowaway.evkirche-so-ar.de

SEEELSORGE
Wenn Sie das Bedürfnis haben mit einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger zu sprechen wenden Sie sich bitte an:

Pfarrer Lichterfeld: 02922 4108
lichterfelddontospamme@gowaway.ev-kirche-werl.de
Pfarrer Lichterfeld führt bis auf Weiteres Trauergespräche nur noch im Gemeindehaus -Haus der Begegnung!

Pfarrer Wulfestieg: 02922 910 977 3
wulfestiegdontospamme@gowaway.ev-kirche-werl.de

Pfarrerin Zitzmann-Rausch: 02922910 977 2
zitzmann-rauschdontospamme@gowaway.ev-kirche-werl.de

Bei persönlichen Kontakten muss auf einen Mindestabstand geachtet werden.
Eine Möglichkeit zum direkten Gespräch bietet unser Gemeindehaus -Haus der Begegnung- mit großen Räumen, in das wir gerne einladen.

Karte als Orientierungshilfe

Die Kirchengemeinde - Ortsteile und Presbyterium

Die Evangelische Kirchengemeinde Werl gehört zum Evangelischen Kirchenkreis Soest-Arnsberg und zur Evangelischen Kirche von Westfalen.
Sie hat etwas mehr als 5.600 Gemeindeglieder.

Zur Kirchengemeinde gehören die Innenstadt Werl und folgende Ortsteile:
Budberg
Büderich
Holtum
Marwicke
Niederbergstraße
Oberbergstraße
und Westönnen

(Die Ortsteile Werl-Hilbeck und Werl-Sönnern gehören zur Ev. Emmaus-Kirchengemeinde im Evangelischen Kirchenkreis Hamm: https://www.kirchenkreis-hamm.de/gemeinden/emmaus.html#home; Telefon: 02385 6590)

Die Kirchengemeinde Werl wird durch das Presbyterium geleitet und vertreten.
Ihm gehören acht gewählte Gemeindeglieder, die Pfarrerin und die Pfarrer an:
Götz Dieckmann, Zuständig für Jugendarbeit, Kirchenmusik und Vertreter auf der Kreissynode
Wolfgang Gleisberg, Zuständig für MÖWe, Regional-Ausschuss und Vertreter auf der Kreissynode
Robert Hentschel, Kirchmeister Finanzen
Ludmila Lorenz, Zuständig für Diakonie und Kindergarten
Claudia Meier, Zuständig für Kindergarten
Annika Ostwald, Zuständig für Jugendarbeit
Sascha Twesten, Kirchmeister Bauten, Zuständig für Regionalausschuss und Vertreter auf der Kreisynonde
Pfarrer Christoph Lichterfeld, Vorsitzender, Zuständig für Jugendarbeit und Vertreter auf der Kreissynode
Pfarrer Lutz Wulfestieg, Stellvertretender Vorsitzender, Zuständig für Kirchenmusik und Vertreter auf der Kreissynode
Pfarrerin Zitzmann-Rausch, Zuständig für Kindergarten und Vertreterin auf der Kreissynode

Eine Stelle ist zurzeit unbesetzt, das Presbyterium wird nachberufen.

Schutzkonzept für das Gemeindehaus - Haus der Begegnung

Evangelische Kirchengemeinde Werl
Paul-Gerhardt-Str. 15 A
59457 Werl
Kirchenkreis Soest-Arnsberg

Schutzkonzept für das Haus der Begegnung
Paul-Gerhardt-Straße 15 A
59459 Werl

Prämisse

Das Presbyterium ist sich in der Zeit der Gefährdung seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens und der „Nächsten“ bewusst. Ziel aller im Folgenden beschriebenen Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit Begegnungen und Gruppenarbeit im Haus der Begegnung nicht zu Infektionsherden werden.

Teilnahmebedingungen

Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Haus der Begegnung untersagt. Ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter zum Sitznachbarn ist einzuhalten.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes kann je nach Situation/Entwicklung der Pandemie und Wetterlage angeordnet werden.

Das Singen im HdB unterbleibt; ebenso Chorgesang und Bläserchor.

Die Gruppenteilnehmer können sich Speisen und Getränke mitbringen und aus/vom eigenem Geschirr verzehren. Wenn Kaffee oder Tee ausgeschenkt wird, benennt jede Gruppenleitung nur eine Person, die diese Aufgabe allein übernimmt.

Bei Sitzungen soll möglichst aus einer Flasche getrunken werden.

Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird die Teilnahme an Gruppen und Veranstaltungen im Haus der Begegnung nicht empfohlen.

Teilnehmenden-Obergrenze

Die Zahl der Plätze pro Raum ist, abhängig von der jeweiligen Raumgröße, begrenzt.

Folgende Obergrenzen werden festgelegt:

Raum Teilnehmenden Obergrenze

Gemeinde-Büro: 02 Personen

Kamin-Zimmer: 03 Personen

Halle: 08 Personen

Gruppen-Raum: 05 Personen

Großer-Saal: 20 Personen

Presbyter-Raum: 07 Personen

Küche: 04 Personen

Ist die Obergrenze erreicht, kann kein Einlass mehr gewährt werden.

Abstandswahrung

Vor der Tür und im gesamten Haus der Begegnung gilt das Abstandsgebot. Der Sitz- und Stehabstand zwischen Personen in jede Richtung beträgt 1,5 bis 2 Meter.

Das Betreten und Verlassen wird durch die Gruppenleitung geordnet organisiert. Es ist sichergestellt, dass der Abstand auch bei Ein- und Ausgang gewahrt bleibt, beispielsweise durch eine Einbahnstraßenregelung: Im Haus der Begegnung erfolgt der Zugang durch die Eingangstür, der Ausgang ebenfalls durch die Eingangstür.

Sollte es dazu kommen, dass Gruppenteilnehmende, die das Haus verlassen wollen, Gruppenteilnehmenden, die das Haus betreten wollen, begegnen könnten, so haben sie das Haus über die jeweiligen Notausgänge zu verlassen.

Die Sitzplätze werden je durch die Gruppenleitenden markiert, mit entsprechendem Abstand zur Seite, sowie nach vorn und nach hinten. Personen, die in einem Haushalt leben, können nebeneinandersitzen. 

Die Anzahl der markierten Sitze überschreitet nicht die Zahl der Personenobergrenze je Raum.

Hygiene 

Die allgemeinen Hygieneregeln sind auch im Haus der Begegnung einzuhalten.

Das Haus betretende Personen haben sich die Hände im Eingangsbereich zu desinfizieren. Die Kirchengemeinde stellt dafür Desinfektionsmittel bereit. Die Waschbecken in den Toiletten sind zugänglich.

Türgriffe und Handläufe, Stühle und Toiletten werden desinfiziert. Die Räume werden vor, während und nach jeder Veranstaltung gelüftet.

Anwesenheitslisten 

Die Gruppenleitenden führen eine Anwesenheitsliste je Veranstaltungstermin.

Sollte das Gesundheitsamt auf Grund eines begründeten Verdachts die Herausgabe beantragen, stellen die Gruppenleitenden die Liste des betreffenden Termins dem Gesundheitsamt zur Verfügung. Im Übrigen gelten alle Vorgaben zum Datenschutz.

Sonderregelungen

Frau Wiggerich und die ehrenamtlich Mitarbeitenden vom Familienunterstützenden Dienst halten sich an dieses Schutzkonzept und wenden bei ihrer Arbeit mit den Kindern auch das jeweils gültige Schutzkonzept der Walburgis-Schule an.

Die Diakonie, Frau Gabor mit dem Lieder-Garten und der Chor VOCeMOTION nutzen die Räume als nicht zur Kirchengemeinde gehörige Gruppen. Sie haben sich an dieses Schutzkonzept zu halten und unterzeichnen eine Haftungsausschluss-Erklärung.

Gleiches gilt für Vermietungen anlässlich von privaten Feiern anlässlich von Taufen, Konfirmationen und Bestattungen.

Die Gruppenleitenden überwachen die Einhaltung der Regeln.

Bei Nichtbeachtung machen sie vom Hausrecht Gebrauch, welches genau für diesen Fall vom Vorsitzenden des Presbyteriums auf sie übergeht.

Das vorliegende Schutzkonzept gilt vorläufig ab dem 17.08.2020.

Schutzkonzept und Maßnahmenkatalog für Präsenzgottesdienste in der Paulus-Kirche

Schutzkonzept zur Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Nach mehrwöchigem Verzicht auf Präsenzgottesdienste hat die Landesregierung deren Wiederaufnahme in NRW ab dem 1. Mai 2020 gestattet. Die Evangelische Kirche von Westfalen hat sich ihrerseits verpflichtet, die erforderlichen Auflagen verbindlich einzuhalten. Grundlage dazu sind die „Eckpunkte einer verantwortlichen Gestaltung von Gottesdiensten in den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland“. Zur Umsetzung und Einhaltung dieser Regeln auf Gemeindeebene beschließt das Presbyterium der evangelischen Kirchengemeinde Werl das folgende Schutzkonzept.

Prämisse

Das Presbyterium ist sich in der Zeit der Gefährdung seiner besonderen Verantwortung für den Schutz des Lebens und der „Nächsten“ bewusst. Ziel aller im Folgenden beschriebenen Schutzmaßnahmen ist es, Infektionsrisiken zu minimieren, damit Gottesdienste nicht zu Infektionsherden werden.

Information

Die Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten wird über die üblichen Kommunikationswege ange-kündigt. 

Mitgeteilt werden für die Predigtstätte Ev. Paulus – Kirche Werl, Paul-Gerhardt-Straße 15: 

• Zeiten (und Orte) der Gottesdienste 

• Teilnahmebedingungen (s.u.)

• Zulassungsbegrenzung: Es steht nur eine bestimmte Anzahl von Plätzen zur Verfügung 

• Hinweise zum Gottesdienstbesuch:

o Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten

o Eintrag in Anwesenheitslisten

o Sitzordnung

o Hygieneregelungen

o Abstandsgebot

o Kein Gesang

Auch bei der Begrüßung an oder vor der Kirchentür werden die Besucherinnen und Besucher schriftlich und mündlich über die neuen Regelungen informiert.

Teilnahmebedingungen

Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben im Kirchraum untersagt. Ein 

Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter zum Sitznachbarn ist einzuhalten.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist erforderlich.

Das Gemeindesingen unterbleibt; ebenso Chorgesang und Bläserchor.

Erkrankten und gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird die Teilnahme nicht empfohlen. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) oder auf Hausandachten auszuweichen.

Teilnehmenden-Obergrenze

Die Zahl der Plätze pro Gottesdienst ist, abhängig von der jeweiligen Raumgröße, begrenzt. In der Paulus-Kirche wird die Zahl der Teilnehmenden in der Kirche auf 40 Personen begrenzt. Ist die Obergrenze erreicht, kann kein Einlass mehr gewährt werden.

Am Eingang werden Anwesenheitslisten geführt, in die die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher sich selber eintragen. Die Listen dienen ausschließlich dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Daten auf den Anwesenheitslisten werden nur bei Nachfrage der Gesundheitsbehörde und nur an diese weitergegeben und ansonsten nach Ablauf von 4 Wochen vernichtet.

Abstandswahrung

Vor der Kirchentür und im gesamten Kirchraum gilt das Abstandsgebot. Der Sitz- und Stehabstand zwischen Personen in jede Richtung beträgt 1,5 bis 2 Meter.

Das Betreten und Verlassen der Kirche wird geordnet organisiert. Es ist sichergestellt, dass der Abstand auch bei Ein- und Ausgang gewahrt bleibt, beispielsweise durch eine Einbahnstraßenregelung: In der Paulus-Kirche erfolgt der Zugang durch die Eingangstür, der Ausgang ebenfalls durch die Eingangstür, weil es durch den gemeinsamen Beginn und das gemeinsame Beenden des Gottesdienstes zu keinem „Gegenverkehr“ kommt.

In der Paulus-Kirche werden Sitzplätze durch weiße Sitzkissen markiert, mit entsprechendem Abstand zur Seite sowie nach vorn und nach hinten. Personen, die in einem Haushalt leben, können nebeneinandersitzen. 

Die Anzahl der markierten Sitze überschreitet nicht die Zahl der Personenobergrenze.

Die Emporen werden von Gottesdienstbesuchern nicht genutzt.

Hygiene 

Die allgemeinen Hygieneregeln sind auch im Gottesdienst einzuhalten.

Die Kirchengemeinde sorgt dafür, dass sich am Gottesdienst Mitwirkende sowie Besucherinnen und Besucher im Eingangsbereich die Hände desinfizieren. Die Kirchengemeinde stellt dafür Desinfektions-mittel bereit. Die Waschbecken in den Toiletten sind zugänglich.

Türgriffe und Handläufe, Bänke und Stühle, Toiletten werden desinfiziert. Die Räume werden vorher und nachher ausreichend gelüftet.

Das Tragen von Mund-Nase-Masken ist erforderlich. Die Kirchengemeinde stellt solche Masken für diejenigen Gottesdienstbesucher bereit, die ohne Maske zum Gottesdienst kommen.

Gottesdienstablauf

Ab dem 10. Mai 2020 wird folgendes Gottesdienstformat angeboten: 

Gemeindegottesdienst Sonntag morgens nach Gottesdienstordnung.

Auf den Einsatz von Gesangbüchern wird verzichtet. 

Von allen liturgischen Handlungen, die Berührung voraussetzen, wird im Gottesdienst Abstand genommen.

Auf Singen im Gottesdienst wird wegen der besonders hohen Infektionsrisiken verzichtet. Chöre und Orchester musizieren nicht. Möglich ist nur der solistische Liedvortrag mit entsprechender Abstandswahrung.

Die Feier des Abendmahls wird wegen des damit verbundenen Infektionsrisikos bis auf weiteres ausgesetzt.

Kollekten und Klingelbeutel werden nur am Ausgang eingesammelt und mit Einmal-Handschuhen gezählt.

Die vom Presbyterium dafür zu ernennenden Personen überwachen die Einhaltung der Regeln. Bei Nichtbeachtung machen sie vom Hausrecht Gebrauch, welches genau für diesen Fall vom Vorsitzenden des Presbyteriums auf sie übergeht.

Bei gutem Wetter können und sollen die Gottesdienste vor der Paulus-Kirche im Freien gefeiert werden!

Spendenkonto der Kirchengemeinde und des Evangelischen Kirchbauvereins Werl e. V.

Spendenkonto für diakonische Aufgaben in der Kirchengemeinde:
IBAN: DE35 4145 0075 0000 0372 00, BIC: WELADED1SOS
Wenn Sie einen Verwendungsvermerk festlegen, wird Ihr Geld ausschließlich für den von Ihnen genannten Zweck verwendet.

Spendenkonto des Ev. Kirchbauvereins Werl e. V.
IBAN: DE53 4145 0075 0000 0051 57, BIC WELADED1SOS

Die Kirchengemeinde und der Kirchbauverein sind berechtigt entsprechende Spendenbescheinigungen auszustellen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Veranstaltungen und Termine

Mittwoch, 14.04.2021 15.00 Uhr
Frauenhilfe Werl

Werl: Haus der Begegnung Frau Bütefisch